Kopfbild_allgemein.JPG
15.03.2021 erstellt von: Stefan Pohl


Fahrradklima-Test 2020: Ergebnisse für Glashütten

FKT-2020 Ergebnisübersicht (grafisch) für Glashütten

Nachdem die Ergebnisse des ADFC-Fahrradklima-Tests 2020 auf Bundesebene am 16. März ab 11 Uhr offiziell vorgestellt sind, kann die Aufarbeitung vor Ort beginnen. Glashütten ist mit mäßigen Noten zum 2. Mal dabei und hat unter anderem Nachholbedarf bei Abstellanlagen.


Beim ADFC-Fahrradklima-Test 2020 schaffte es Glashütten auf Platz 267 von 418 der fahrradfreundlichsten Städte in seiner Größe. 60 Menschen haben im Herbst letzten Jahres an der bundesweiten Befragung teilgenommen.

Unzufrieden sind Glashüttens Radfahrerinnen und Radfahrer vor allem mit fehlenden Radförderung (4,8), den Abstellanlagen (4,7) und dem Radfahren auf Radwegen (4,4) und im Mischverkehr (4,3).

Lichtblicke gab es bei der Radwegweisung (2,8), beim „zügigen Radfahren“ (2,9) und der Erreichbarkeit des Stadtzentrums. Der ADFC Hochtaunus fordert den beschleunigten Ausbau des Radwegenetzes mit Mitteln des Bundes.

Glashütten liegt bundesweit auf Platz 267 in der Kategorie der Städte unter 20.000 Einwohner, im Landesvergleich auf Platz 29/57. Gegenüber dem letzten Test im Jahr 2018 hat sich Glashütten geringfügig verbessert. Im Durchschnitt geben die Menschen aus Glashütten die Note ausreichend (4,0) für die Fahrradfreundlichkeit. Die Mehrzahl der Befragten sagt, dass in jüngster Zeit kaum etwas für den Radverkehr getan wurde. Sie wünschen sich weniger Mischverkehr mit KFZ z. B. entlang der Bundesstraße.

ADFC-Kampagnenbeauftragte Susanne Bittner sagt: Die Corona-Zeit hat viele Menschen neu auf das Rad gelockt – und wir wollen, dass sich auch die Neuaufsteiger*innen auf dem Rad wohl und sicher fühlen. Leider ist das in Glashütten nicht immer der Fall - dies wird mit 3,7 bewertet. Dabei ließe sich schon mit kleineren Maßnahmen die Situation deutlich verbessern, beispielsweise durch bessere Mitnahmemöglichkeiten für Fahrräder im Busverkehr. Damit Glashütten wirklich einladend zum Radfahren wird, brauchen wir ein durchgängiges Netz an guten Radwegen. Der Bund hat mit dem Sonderprogramm „Stadt und Land“ dafür ausreichend Mittel zur Verfügung gestellt.

Für Glashütten gibt es derzeit keine benannte ADFC-Vertretung vor Ort für verkehrspolitische Aktivitäten. Fragen zum Fahrradklima-Test richten Sie bitte an die ADFC-Kampagnenleitung im Hochtaunuskreis, Susanne Bittner oder den verkehrspolitischen Sprecher des ADFC Hochtaunus, Patrik Schneider-Ludorff. Die Kontaktmöglichkeiten sind in der nachstehend aufgeführten Pressemitteilung aufgeführt.



Weitere Informationen


65-mal angesehen




© ADFC 2021

Mitglied werden
Reisen Plus
ZÜ Lokale Veranstaltungshinweise
ADFC-Touren im Hochtaunuskreis (Corona)
ADFC-Treffen im Hochtaunuskreis (Corona)
ZÜ Aktionen
Fahrradklima-Test 2020
AKTION Werbebanner ADFC-Radreiseanalyse 2020/21
AKTION Radverkehrskonzept Hochtaunus (Umfrage)
ZÜ Service und Infos
Radurlaub 2016
Deutschland per Rad entdecken
Radwelt
Servicestelle Hessische Radfernwege
Meldeplattform Radverkehr
Banner Radroutenplaner Hessen