Kopfbild_allgemein.JPG
16.07.2019 erstellt von: Stefan Pohl


ADFC-Hinweise zum Weiltalweg

Der Weiltalweg ist im Bereich des Hochtaunuskreises nach Beobachtungen von ADFC-Aktiven auf längeren Abschnitten in einem nicht sicher nutzbarem Zustand.


ADFC-Hinweise zum Weiltalweg

In den Abschnitten Landsteiner Mühle (zwischen Alt- und Neu-Weilnau) bis Hunoldstal sowie zwischen Schmitten und Oberreifenberg hat der ADFC im Mai 2019 sehr schlechte Wegoberflächen festgestellt. Die Befahrung mit Fahrrädern kann vorsichtig formuliert als "schwierig" bezeichnet werden. Wer sein Fahrrad nicht sicher im Griff hat - etwa Kinder oder unsichere Radfahrer - oder Gepäck mitführt, muss mit erheblichen Problemen rechnen. Der ADFC Hochtaunus rät von einer Benutzung in diesen Abschnitten bis auf Weiteres ab.

Alternativ kann im Abschnitt Schmitten - Oberreifenberg eine verkehrsarme Wegführung über Arnoldshain genutzt werden. Bitte informieren Sie sich dazu in geeigneten Karten oder Online-Portalen, etwa dem Hessischen Radroutenplaner.

Für den Abschnitt Landsteiner Mühle - Hunoldstal sieht der ADFC leider keine sinnvollen, dem Thema Weiltalweg nahe kommenden Alternativen. Die Weiltalstraße (L3025) wird im betroffenden Abschnitt 2019 saniert und wäre auch stark verkehrsbelastet und daher nur sehr bedingt und für eher unerschrockene Radfahrer eine Alternative. Im östlichen Bereich müssten längere Abschnitte auf klassifizierten Straßen von Hunoldstal über Merzhausen und Altweilnau genutzt werden.

Der ADFC Hochtaunus möchte in beiden Fällen keine konkrete Empfehlung aussprechen, sondern sieht für offizielle Empfehlungen die zuständigen Kommunen Schmitten und Weilrod in der Pflicht. Der ADFC Hochtaunus hat bei Recherchen keinerlei verfügbare offizielle Informationen zum Wegzustand in diesen Abschnitten finden können.

Bei Nutzungs des Weiltalbusses bietet sich von Oberursel (Hohemark) kommend in Richtung Weilburg ein späterer Ausstieg an dem Haltepunkt Altweilnau-Landstein an, um die ganz kritischen Abschnitte im oberen Teil mit Fahrtrichtung Weilmünster/Weilburg zu vermeiden.

Der ADFC Hochtaunus bedauert den schlechten Zustand des Weges in wesentlichen Abschnitten im Hochtaunuskreis und eine nicht feststellbare, den Nutzern dienliche Kommunikation. Wir sind der Auffassung, das die hier praktizierte Kommunikationsstrategie dem lokalen Radtourismus nicht nur für den Weiltalweg, sondern auch für angrenzende Bemühungen zur lokalen Radtourismusförderung kurz-, mittel- und langfristig schadet bzw. nachhaltig negativ darauf ausstrahlt. Der ADFC Hochtaunus wird sich im Laufe des Jahres um eine Thematisierung bei den zuständigen Kommunen Weilrod und Schmitten bemühen.

Derzeit wird der Weiltalweg im Hochtaunuskreis nicht dem Anspruch eines radtouristisch nutzbaren Weges gerecht. Für 2019 werden vom ADFC keine wesentlichen Verbesserungen erwartet.

Informationen zum Weiltalweg:
- Weiltalweg bei der Taunus-Touristik
- Weiltalweg bei m Naturpark Hochtaunus

Zuständige Kommunen für die fraglichen Abschnitte:
- Gemeinde Schmitten
- Gemeinde Weilrod


406-mal angesehen




© ADFC 2021

Mitglied werden
Reisen Plus
ZÜ Lokale Veranstaltungshinweise
ADFC-Touren im Hochtaunuskreis (Corona)
ADFC-Treffen im Hochtaunuskreis (Corona)
ZÜ Aktionen
Fahrradklima-Test 2020
AKTION Werbebanner ADFC-Radreiseanalyse 2020/21
AKTION Radverkehrskonzept Hochtaunus (Umfrage)
ZÜ Service und Infos
Radurlaub 2016
Deutschland per Rad entdecken
Radwelt
Servicestelle Hessische Radfernwege
Meldeplattform Radverkehr
Banner Radroutenplaner Hessen