Kopfbild_mdrza_Banner2022.jpg
27.03.2022 erstellt von: Stefan Pohl


Fahrrad-Monitor Hessen 2021

Fahrradmonitor-Hessen-2021-LOGO

36 Prozent der Beschäftigten könnten sich vorstellen, aufs Rad zu wechseln, wenn sie auf der Strecke einen Radschnellweg benutzen können. Das Land und die Kommunen müssen jetzt alles dafür tun, damit das Potential ausgeschöpft werden kann und den Willigen ermöglicht wird, das Fahrrad auch im Alltag mehr zu nutzen.


Zum Einstieg ein Zitat vom ADFC Hessen:

Ein Ergebnis des Fahrrad-Monitors 2022 möchten wir besonders herausstellen: Um den Radverkehrsanteil im Berufsverkehr im Sinne der Verkehrswende zu erhöhen, hat die Studie den Bau von Radschnellwegen als "Game Changer" identifiziert: 36 Prozent der Beschäftigten könnten sich vorstellen, aufs Rad zu wechseln, wenn sie auf der Strecke einen Radschnellweg benutzen können. Das heißt: Das Land und die Kommunen müssen jetzt alles dafür tun, den Bau von Radschnellwegen wesentlich zu beschleunigen.

Quelle beim ADFC Hessen: Fazit aus dem "Fahrrad Monitor": #MehrPlatzFürsRad
Zum Fahrradmonitor Hessen...

Ausgesuchte Ergebnisse: Infrastruktur, Sicherheit, Politik


Fahrradinfrastruktur
36 Prozent der Berufspendler, die derzeit nicht das Fahrrad nutzen, würden umsteigen, wenn es Radschnellwege auf ihrem Weg zum Arbeitsplatz gäbe. 79 Prozent der Rad-Pendler würden das Rad häufiger nutzen.
Sicherheit
Als Gründe, warum man sich in Hessen (eher) nicht sicher fühlt, werden insbesondere folgende Punkte genannt:
  • zu viel Verkehr (60%)
  • es wird zu schnell mit Autos gefahren (56%)
  • zu wenig separate Radwege (56%)

Verkehrspolitik
Die fünf dringlichsten Forderungen an die Politik in Hessen beim Thema Radverkehr sind:
  • Radwegebau (56%)
  • die Trennung der Verkehrsträger (PKW, Fahrrad und Fußverkehr), mehr Radfahrstreifen einrichten (40%)
  • sichere Abstellanlagen (39%)
  • mehr Fahrradstraßen (37%)

Diese Themenbereiche werden im ADFC Hochtaunus überwiegend in den Gruppen vor Ort betreut. Bitte informieren Sie sich über unsere Seiten unter vor Ort


Ausgesuchte Ergebnisse: Fahrradtourismus


Menschen in Hessen erscheint ein Fahrradurlaub überdurchschnittlich attraktiv. So kommt für 36% der Befragten aus Hessen ein Kurzurlaub (ein bis drei Übernachtungen) und für 24% ein längerer Fahrradurlaub (mindestens vier Übernachtungen) grundsätzlich als Urlaubsform in Frage.
46% der Radfahrenden in Hessen haben schon einmal wegweisende Beschilderung in ihrer Kommune wahrgenommen, davon sind 71% zufrieden mit der Beschilderung.

Unter anderen das trägt der ADFC Hochtaunus dazu bei:
Radtouristik-Konzept des ADFC Hochtaunus


84-mal angesehen




© ADFC 2022

Mitglied werden
Reisen Plus
ZÜ Lokale Veranstaltungshinweise
ADFC-Touren im Hochtaunuskreis (Corona)
ADFC-Treffen im Hochtaunuskreis (Corona)
ZÜ Aktionen
Verkehrswende Hessen
AKTION Radverkehrskonzept Hochtaunus (Umfrage)
AKTION Werbebanner ADFC-Radreiseanalyse
ZÜ Service und Infos
Radurlaub 2016
Deutschland per Rad entdecken
Radwelt
Servicestelle Hessische Radfernwege
Meldeplattform Radverkehr
Banner Radroutenplaner Hessen