Kopfbild_allgemein.JPG
08.08.2018 09:00erstellt von: Stefan Pohl


ADFC-Bilanz zum Weiltalsonntag und Stadtradeln im Hochtaunuskreis

Der ADFC war beim Weiltalsonntag 2018 mit einem Info- und Codierstand vertreten. Beworben wurde intensiv das Stadtradeln, das 2018 erstmals kreisweit stattfindet.

Der ADFC zieht vom Weiltalsonntag am 5. August 2018 eine positive Bilanz. Codiert wurden 21 Fahrräder, auch das beworbene Stadtradeln kam gut an.

Weniger zufrieden ist der ADFC mit der Besucheranzahl.


Der ADFC war beim Weiltalsonntag 2018 mit einem Info- und Codierstand vertreten. Beworben wurde intensiv das Stadtradeln, das 2018 erstmals kreisweit stattfindet.

Der ADFC zieht vom Weiltalsonntag am 5. August 2018 eine positive Bilanz. Codiert wurden 21 Fahrräder, auch das beworbene Stadtradeln kam gut an. "Weniger zufrieden sind wir mit der Besucheranzahl", meint der Pressesprecher des ADFC Hochtaunus, Stefan Pohl, "Sie fiel zumindest im Stadtbereich REWE-Parkplatz unterhalb des Kreisels in Rod an der Weil deutlich geringer aus als in den Vorjahren." Zudem machte nach Beobachtungen des ADFC allen Beteiligten die immer noch große Hitze sehr zu schaffen. "Viele Besucher düften deshalb gar nicht erst am Weiltalsonntag teilgenommen haben." vermutet die ADFC-Kampagenleiterin für das Hochtaunus-Stadtradeln, Susanne Bittner.

Die bundesweit ausgerufene Aktion Stadtradeln startet im Hochtaunuskreis am 12. August und geht bis zum 1. September. In dieser Zeit werden Fahrradkilometer in Teams gesammelt. Jeder Teilehmer kann dabei ein Team gründen. Jede Fahrt zählt für den Hochtaunuskreis, auch Kombinationen mit anderen Verkehrsmitteln und Radeln außerhalb des Hochtaunuskreises. Das Registrieren ist bereits jetzt möglich.

Neben dem Hochtaunuskreis selbst beteiligen sich die Hochtaunus-Kommunen Friedrichsdorf, Oberursel, Königstein und Kronberg eigenständig, haben also eigene lokale Stadtradeln-Teams, für die mitgefahren werden kann. Nördlich des Taunuskamms nimmt von den Hochtaunus-Kommunen leider keine selbständig teil, dafür kann auf Kreisebene mitgemacht werden. "Wir empfehlen natürlich ADFC-Teams", lächelt Pohl, der selbst als Teamkapitän auf Kreisebene im Team "ADFC HOCHTaunus (nördlich des Taunuskamms)" aktiv ist.

Das Stadtradeln wurde vom ADFC am Weiltalsonntag offensiv beworben und von Standbesuchern und Passanten gut angenommen. "Wir vom ADFC sind gespannt, wie sich das in Teilnehmerzahlen niederschlägt", meint Susanne Bittner.

Mehr zur Aktion Stadtradeln
- allgemein: www.stadtradeln.de

Direktauf der Kommunen beim Stadtradeln
- Hochtaunuskreis: www.stadtradeln.de/hochtaunuskreis
- Friedrichsdorf: www.stadtradeln.de/friedrichsdorf
- Königstein: www.stadtradeln.de/koenigstein
- Kronberg: www.stadtradeln.de/kronberg
- Oberursel: www.stadtradeln.de/oberursel-taunus

ADFC-Informationen im Hochtaunuskreis
- zum Hochtaunuskreis: www.adfc-hochtaunus.de/stadtradeln
- zu Oberursel: www.adfc-oberursel.de/Stadtradeln

Hintergrundinformationen

Die Aktion Stadtradeln ist in erster Linie eine bundesweite Aktion des Klimabündnisses, um CO2 einzusparen. In diesem Jahr gibt es zusätzlich die Möglichkeit, aus den gefahrenen Strecken Planungsdaten für den Radverkehr zu gewinnen. Das macht die Aktion für Kommunen besonders interessant.

Das Land Hessen beteiligt sich am Stadtradeln, indem es allen Kommunen in Hessen die kostenlose Teilnahme an der Aktion ermöglicht. Der Hochtaunuskreis nutzt diese Möglichkeit. Der Kreis nimmt als Kommune teil. So können alle mitradeln, deren Kommunen nicht selbst teilnehmen. Neben dem Hochtaunuskreis nehmen die Kommunen Friedrichsdorf, Kronberg, Königstein und Oberursel eigenständig teil, alle anderen können beim Hochtaunuskreis mitradeln.

Die Aktion läuft im Hochtaunuskreis vom 12. August bis zum 1. September. Der Hochtaunuskreis hat die Kommunen informiert und um Beteiligung gebeten. Die Beteiligung sollte sich in Form von Teams niederschlagen, aus denen Teilnehmer auswählen können. Teilnehmer radeln dann in diesen Teams mit, d.h. die erfassten Kilometer zählen für dieses Team. Leider gibt es aktuell für den Hochtaunuskreis noch nicht viele Stadtradeln-Teams. Eventuell lohnt sich hier eine Nachfrage bei den Kommunen. Der ADFC wird sich zumindest in den Kommunen Neu-Anspach, Usingen und Wehrheim diese Woche auch an die Fraktionen wenden.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, die Stadtradeln-App zu nutzen. Hierbei werden die Wege und die Wegqualitäten aufgezeichnet, an die Uni Dresden verschickt, dort anonymisiert und ausgewertet und an die Kommunen zurückgegeben. Diese Daten können eine wichtige Planungsgrundlage für die Kommunen sein, wenn es um die Radverkehrsförderung geht.

Link: www.stadtradeln.de/app

ADFC-KONTAKT
Beauftragte des ADFC Hochtaunus für die Aktion "Stadtradeln" im Hochtaunuskreis
- Susanne Bittner -
Mail: Susanne.Bittner‍(‌at‌)‍adfc-hochtaunus.de


529-mal angesehen




© ADFC 2020

Mitglied werden
Reisen Plus
ZÜ Lokale Veranstaltungshinweise
Autofreies Weiltal (2.8.2020 ab 10 Uhr)
ZÜ Aktionen
Aktion Mit dem Rad zur Arbeit
Aktion Stadtradeln (5.-25.9.2020)
Fahrradklima-Test 2020
ZÜ Service und Infos
Radurlaub 2016
Deutschland per Rad entdecken
Radwelt
Servicestelle Hessische Radfernwege
Meldeplattform Radverkehr
Banner Radroutenplaner Hessen