Kopfbild_allgemein.JPG
12.09.2018 erstellt von: Stefan Pohl


ADFC Hochtaunus gratuliert zu fast 150.000 Rad-Kilometern und 20 Tonnen CO2-Einsparung

Werbebanner-Aktion_Stadtradeln

Beim ersten STADTRADELN im gesamten Hochtaunuskreis wurden beachtliche Ergebnisse erzielt. Die fast 150.000 gefahrenen Radkilometer der 863 teilnehmenden RadfahrerInnen bedeuten im 3-wöchigen Aktionszeitraum rund 20 Tonnen CO2-Ersparnis gegenüber der Fahrt mit dem Auto. Der ADFC Hochtaunus weist auf das enorme Potential von Pedelecs beim Klimaschutz hin.


Beim ersten STADTRADELN im gesamten Hochtaunuskreis wurden beachtliche Ergebnisse erzielt – weiter geht es mit dem Fahrradklima-Test!

Im Hochtaunuskreis ist das STADTRADELN 2018 abgeschlossen. Die fast 150.000 gefahrenen Radkilometer der 863 teilnehmenden RadfahrerInnen bedeuten im 3-wöchigen Aktionszeitraum rund 20 Tonnen CO2-Ersparnis gegenüber der Fahrt mit dem Auto. "Die Aktion zeigt, dass mit dem Fahrrad erhebliche Einspar-Potentiale für den Klimaschutz realisierbar sind. Besondere Bedeutung beim Thema Mobilität kommt dabei den Pedelecs zu, die breiten Bevölkerungskreisen bequemes Radfahren ermöglichen, topografische Hürden in den Hintergrund treten lassen und die Fahrradreichweite erhöhen", sind sich die ADFC-Hochtaunus-Kampagnerin Susanne Bittner und der ADFC-Hochtaunus-Pressesprecher Stefan Pohl einig.

Das Team mit den meisten Radkilometern ist zum wiederholten Mal die Thomas Cook AG aus Oberursel knapp verfolgt von der Philipp Reis-Schule aus Friedrichsdorf. City Zweirad mit dem STADTRADELN-Star Heiko Scholl aus Oberursel liegt auf Platz 3. Platz 4 ist eine Überraschung – das Team „ADFC HOCHtaunus – nördlich des Taunuskamms" profitiert hauptsächlich von der Radgruppe rund um ADFC-Tourenleiter Jochen Fuchs (83) aus Glashütten. Sie hatten ihre Kilometer auf Listen gesammelt. Gemischt aus Radurlauben, Touren und Alltagsfahrten haben 25 Radfahrende 7.550 Radkilometer in 3 Wochen erfahren, also im Schnitt pro Person 100 km.

144 Meldungen mit Lob und Tadel wurden im Stadtradeln-RADAR hinterlegt.

Viele Menschen hatten Probleme mit der Website und der App. Das hat einige Radfahrende davon abgehalten beim STADTRADELN mitzumachen.

Der Fahrradlimatest - die ideale Ergänzung zum STADTRADELN

Der ADFC Hochtaunus ruft zur Teilnahme am diesjährigen Fahrradklimatest unter www.fahrradklima-test.de auf. Wie steht es um das Radfahren in den Städten und Gemeinden des Hochtaunuskreises? Vom 01. September bis zum 30. November können Radfahrende wieder über das Radklima abstimmen - in ihrer eigenen Stadt und in jeder Kommune, in der sie auch Radfahren! Die bereits achte bundesweite Umfrage des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e.V. wird gefördert durch das Bundesministerium für Verkehr und Digitalisierung. Die Umfrage ergänzt die Aktion STADTRADELN ideal, frische Erfahrungen können unmittelbar in eine Bewertung der Fahrradumgebung umgesetzt werden!

Alle Links zu den STADTRADELN-Ergebnissen (Aufrufe zum Stadtradeln-RADAR mit meldungen von Nutzern möglich):

- www.stadtradeln.de/hochtaunuskreis
- www.stadtradeln.de/kronberg
- www.stadtradeln.de/koenigstein
- www.stadtradeln.de/oberursel-taunus
- www.stadtradeln.de/friedrichsdorf


31-mal angesehen




© ADFC

Mitglied werden
Reisen Plus
ZÜ Lokale Veranstaltungshinweise
Autofreies Weiltal am 5. August 2018 ab 10 Uhr
ZÜ Aktionen
Aktion Mit dem Rad zur Arbeit
Aktion Stadtradeln
ZÜ Service und Infos
Radurlaub 2016
Deutschland per Rad entdecken
Radwelt
Servicestelle Hessische Radfernwege
Meldeplattform Radverkehr
Banner Radroutenplaner Hessen