Kopfbild_allgemein.JPG

Fahrradrouten

Fahrradrouten

Durch den nördlichen Teil des Hochtaunuskreises, durch Usingen und Weilrod, verläuft der Hessische Radfernweg R6. Der R6 hat gemeinsame Wegabschnitte mit dem Usatalweg und dem Weiltalweg und kreuzt den Limesradweg östlich knapp außerhalb des Hochtaunuskreises.

Am südlichen Rand verläuft ein kleiner Teil der etwa 180 Kilometer langen Regionalparkroute beim Regionalpark Rhein-Main um das Rhein-Main-Gebiet. Abstecher der Regionalparkroute führen nach Kronberg, Bad Homburg und Friedrichsdorf.

Der mit einfachen Wegweisern ausgeschilderte Weiltalweg
- Weiltalweg bei der Taunus-Touristik
- Weiltalweg bei m Naturpark Hochtaunus
kommt von der Lahn und führt am nördlichen Taunuskamm zum Roten Kreuz, die Nord-Süd-Passage des Taunuskamms ist hier am wenigsten fahrradtauglich ausgestaltet. Er weist im Hochtaunuskreis etliche Steigungen und teils schlechtere Wegqualitäten auf.

Der ADFC Hochtaunus bietet an dieser Stelle Hinweise zur aktuellen Wegqualität des Weiltalweges.
- ADFC-Hinweise vom Juli 2019

Der Limesradweg verläuft entlang des Taunuskamms auf der Höhe und führt dabei um nördlich den großen Feldberg herum. Er kreuzt zum einen bei Wehrheim im östlichen Teil des Hochtaunuskreises den Erlenbach, verbunden mit einem sehr tiefen und steilen Einschnitt, sowie zum anderen das Usatal knapp außerhalb des Hochtaunuskreises nordöstlich gelegen bei Langenhain.

Einzelne Orte (Bad Homburg, Oberursel, Kronberg, Usingen) haben Rundrouten ausgewiesen.

Zwei an sich geeigneten Routen in Flußtälern sind gut und durchgehend befahrbar, aber nicht (Erlenbach) oder nicht durchgehend (Usatalweg) ausgeschildert.

Der nicht durchgehend beschilderte Usatalweg ist hinsichtlich des Wegverlaufs eine Ausarbeitung des ADFC im Hochtaunuskreis und verbindet das Weiltal bei Schmitten-Brombach über Neu-Anspach und Usingen, in der Wetterau über Bad Nauheim und Friedberg letztendlich mit dem Niddauferweg bei Assenheim.

Der nicht beschilderte Erlenbachweg ist eine Idee des ADFC im Hochtaunuskreis und beginnt südlich von Neu-Anspach am nördlichen Hang des Taunuskamms in der Nähe des Limesradwegs und führt über Wehrheim und Friedrichsdorf (Köppern) und Bad Homburg (Ober-Erlenbach) ebenfalls an den Niddauferweg bei Bad Vilbel (Massenheim). Der Beginn des Erlenbachwegs ist gut mit dem Weiltalbus (Haltestalle Sandplacken) erreichbar.

Ebenfalls gut geeignet, aber weniger im Blickfeld ist ein Wegverlauf auf einem Höhenrücken östlich des Weiltals, der weitgehend fahrradtauglich zwischen dem Roten Kreuz und der Lahn bei Vilmar verläuft, jedoch ebenfalls keine eigene Ausschilderung aufweist.

Sie sind Besucher 59449

In diesem Monat: 1120

© ADFC 2020

Mitglied werden
Reisen Plus
ZÜ Lokale Veranstaltungshinweise
Autofreies Weiltal (2.8.2020 ab 10 Uhr)
ZÜ Aktionen
Aktion Mit dem Rad zur Arbeit
Aktion Stadtradeln (5.-25.9.2020)
Fahrradklima-Test 2020
ZÜ Service und Infos
Radurlaub 2016
Deutschland per Rad entdecken
Radwelt
Servicestelle Hessische Radfernwege
Meldeplattform Radverkehr
Banner Radroutenplaner Hessen