Fahrradklima-Test 2022 Hochtaunus Kopfbild

Verkehrswende Hessen im Hochtaunuskreis

#Hessensternfahrt am 28.8.2022

Geführte Radrouten zur #Hessensternfahrt am 28.8.2022

MTK HTK zur Hessensternfahrt

Der ADFC Hochtaunus e.V. bietet geführte Radrouten vom Hochtaunuskreis zur Auftaktveranstaltung in Frankfurt Friedrich-Ebert-Anlage)
und zur Anschlussstelle Höchst A66 mit diesen Startpunkten an.
Hinweis: Alle Infos zur zentralen Veranstaltung auf https://www.verkehrswende-hessen.de/sternfahrt/ Bitte regelmäßig und vor Abfahrt prüfen. Die Rückreise bitte selbst organisieren.
Wer nur einen Teil der Strecke mit radeln möchte, kann an vielen Anschlussstellen die Autobahn verlassen oder, wenn der Radkorso vorbeifährt, dazustoßen. Bitte den Fahrplan beachten auf verkehrswende-hessen.de/sternfahrt
Wer mag, trägt etwa in grün, blau oder weiß, den Verkehrswende-Hessen-Farben


mehr zu den Touren aus dem Hochtaunuskreis »

Verkehrswende im Hochtaunus - Claudia Kipka, Mutter von zwei Kindern im Vorschulalter

Verkehrswende im Hochtaunus - Facetten eines Volksbegehrens


Mit dem Beginn des Frühlings nimmt das "Volksbegehren Verkehrswende Hessen" (siehe Kasten) neuen Schwung. Die Gründe das Volksbegehren zu unterstützen sind so vielfältig wie die Lebenslagen rund um den Taunus. In einer kleinen Serie von Interviews werden verschiedene Personen vorgestellt, die sich für eine nachhaltige Umgestaltung der Mobilität in der Region einsetzen.
Wir beginnen mit Claudia Kipka aus Kronberg, Mutter von zwei Kindern im Vorschulalter.


mehr zum Thema »

Verkehrswende Hessen

Verkehrswende Logo bunt mit Text

Hessen braucht eine echte Verkehrswende, um eine gute Mobilität für alle, mehr Verkehrssicherheit, eine höhere Lebensqualität in Städten und Gemeinden und effektiven Klimaschutz zu verwirklichen. Dazu wollen wir den Anteil der umweltfreundlichen Verkehrsarten – zu Fuß gehen, Radfahren, ÖPNV – auf mindestens 65 Prozent am gesamten Personenverkehr erhöhen.

Konkret fordert unser Volksbegehren für ein Verkehrswendegesetz in Hessen unter anderem:


mehr zum Thema »

Verkehrswende Hessen Präambel

Verkehrswende Logo bunt mit Text

Präambel

Ziel des Gesetzes ist die Förderung und Stärkung der Verkehrsträger des Umweltverbunds sowie die Gewährleistung gleichwertiger Mobilitätsmöglichkeiten in Hessen. Die Mobilität in Hessen soll bis 2030 umwelt- und sozialverträglich, klimaneutral, verkehrssicher und durchgängig barrierefrei gestaltet werden. Straßen und Verkehrsmittel sollen so sicher gestaltet werden, dass sich landesweit keine tödlichen Unfälle oder Unfälle mit schweren Personenschäden ereignen (Vision Zero). Allen Menschen in Hessen soll eine gerechte Teilhabe an Mobilitätsangeboten und Verkehrsinfrastruktur unabhängig von Wohnort, Alter, Geschlecht, Lebenssituation, Herkunft, persönlichen Mobilitätseinschränkungen oder individueller Verkehrsmittelverfügbarkeit gewährleistet werden. Umweltfreundliche Verkehrsträger werden verstärkt ausgebaut und gefördert, um die Aufenthalts- und Bewegungsqualität im öffentlichen Raum sowie die Lebensqualität für den Menschen merklich zu steigern. Der Anteil des Umweltverbunds am Modal Split soll bis 2030 landesweit auf 65 Prozent steigen. Zu diesem Zweck soll der öffentliche Personennahverkehr sowie die Fuß- und Radverkehrsinfrastruktur unter den Gesichtspunkten der Attraktivität, Leistungsfähigkeit und Sicherheit erheblich ausgebaut werden.


mehr zum Thema »

Alle Termine – ADFC Hochtaunus e.V.


Keine zukünftigen Termine vorhanden

« zurückblättern gefundene Einträge: 11


Sie sind Besucher 93444

In diesem Monat: 398

© ADFC 2022

Mitglied werden
Reisen Plus
ZÜ Lokale Veranstaltungshinweise
ADFC-Touren im Hochtaunuskreis (Corona)
ADFC-Treffen im Hochtaunuskreis (Corona)
ZÜ Aktionen
Verkehrswende Hessen
AKTION Radverkehrskonzept Hochtaunus (Umfrage)
AKTION Werbebanner ADFC-Radreiseanalyse
ZÜ Service und Infos
Radurlaub 2016
Deutschland per Rad entdecken
Radwelt
Servicestelle Hessische Radfernwege
Meldeplattform Radverkehr
Banner Radroutenplaner Hessen